Logo Design

The Possibilities – Are Endless

Logo Design by Max Hörath Werbeagentur Kulmbach
Farbkreis Farbschemata

Wisst ihr eigentlich was ein Logo ist? Bei einem Logo Design geht es um das Gesicht einer Brand, also deiner Firma!

„Signum“

Mittlerweile hat sich das Logo jedoch zu einem „Big Part“ des Corporate Design (CD) entwickelt. Das Zeichen einer Unternehmung oder auch Signet stammt vom lateinischen Wort „Signum“ ab.

„Wort“ | „Rede“ | „sinnvolles Wort“

Die Griechen hatten nicht nur einzigartige Götter, sondern auch eine Übersetzung für das Wort „Logo“. Übersetzt man das Wort etwas freier, finden sich Bedeutungen wie „Wort, Rede oder sinnvolles Wort“ dafür.

Ziel 1

Wir müssen das Logo schnell
erkennen bzw. speichern können

Ziel 2

Gleichzeitig interpretieren wir ein gewisses
Leistungsspektrum mit dem Logo

Step I

Lerne dich kennen

Ein Logo definiert das Unternehmen! Damit es dies kann, musst du jedoch deine Marke kennen! Ein Logo ist eine Maßanfertigung kein Produkt von der Stange. Du solltest folgende drei Fragen beantworte können, bevor wir gemeinsam ein Logo entwerfen:

  1. Was habt ihr für eine Marken-Persönlichkeit?
  2. Wie sollen euch Interessenten wahrnehmen?
  3. Was sind eure Marken-Ziele?

Wann ist ein Logo gut? Wann ist ein Logo schlecht? Tja!

Denkt mal an das große goldene / gelbe M! Ich habe euch nicht gesagt, dass es sich um den Burger-Riesen McDonalds handelt, aber jeder von euch weis sofort von wem ich rede! Kurz, das Logo funktioniert!

Fünf Indikatoren die für dich eine wichtige Rolle spielen sollten

  1. Ziele – eure Brand-Philosophie
  2. Werte – Sozial und / oder Umwelt
  3. Persönlichkeit – locker, entspannt, lustig, cool oder schick
  4. Marktstellung – Was sind deine USPs? Was macht ihr besser?
  5. PR – Art und Weise im Blog, Social Media, Website oder Print
Markenanalyse - Persönlichkeit
Markenanalyse - Potentielle Kunden
Markenanalyse - Markenziele
Mafo

Step II – Lerne von den Besten & der Konkurrenz

Die Marktforschung macht es vor! Die schauen sich immer die Konkurrenz und die Best Practices Beispiele des Marktes an. Macht das auch! Keinesfalls Kopieren alla Guttenberg, aber lasst euch inspirieren. Euer Logo Design muss für euch ein Gesicht kreieren!

Get in Concert

Setzt euch innerhalb der Firma zusammen und macht mal ein Brainstorming. Lasst die unterschiedlichsten Teilnehmer zu. Kein Gedanke ist falsch (Google-Prinzip)! Vorschlagen, machen, Erfolg prüfen, dann entscheiden. Soll euer Logo Design pink werden, dann probiert es aus und zeigt es anderen. Wenn es gut ankommt, tja dann solltet ihr drüber nachdenken. Lasst euch Zeit, keine überhasteten Aktionen.

Step III

Prinzipien des Logo Designs

Prinzipien gibt es unendlich viele! Jeder Designer hat die Besten und keiner macht es besser, als man selbst. Grundsätzlich lassen sich aber schon Punkte definieren, die beim Logo Design eine wichtige Rolle spielen:

  1. Herzstück – wichtigste Information des Logos – Branche, Arbeit, Vorteile, Konnotationen
  2. Visuelles Gewicht – Alle Elemente passen zusammen und sorgen für Symmetrie (etablierte Firmen) oder Asymmetrie (Startups, flippige Marken etc.)
  3. Kontrast – Schwarz auf Weiß / Schwarz auf Gelb
  4. Wiederholung – wenig Spielraum bei einem Logo, jedoch machbar
  5. Verhältnisse – Proportionen dienen dazu, wie Elemente miteinander interagieren
  6. Motion – Visueller Fluss bzw. Lese-Richtung
  7. Dead Space – Weißraum beruhigt und stimuliert
Step IV

Die sieben Arten des Logo Designs

In der Literatur findet sich eine große Auswahl an Definitionen, was es für Arten von Logos gibt. Hier mal ein paar Design-Typen:

  1. Markennamen aus Buchstaben
  2. Wortmarken
  3. Bildmarken
  4. Abstrakte Logos
  5. Comic
  6. Kombi Logos
  7. Emblem / Patch
Step V – Farben, Formen und Fonts

Sogar die alten Ägypter wussten schon, dass jeder Art von Farbe eine unterschiedliche Reaktion beim Betrachter weckt. Die Farbe steht für eines der wichtigsten Gestaltungselemente im Logo Design.

Farbenspiel

Logo Design

Welche Farbe passt zu meiner Marke? Jeder Designer sollte folgendes Interpretationsspiel von Farben kennen:

  • Rot: Kräftig, aggressiv, leidenschaftlich, warnend etc.
  • Orange: Verspielt, lebhaft, freundlich, sympathisch, nett etc.
  • Gelb: Fröhlich, optimistisch, lebensfroh, freudig etc.
  • Grün: Nachhaltig, natürlich, umweltbewusst, stabil, zukunftsorientiert etc.
  • Blau: Vertraut, gelassen, strukturiert, freundlich, professionell, authentisch etc.
  • Violett: Luxuriös, königlich, adelig, kreativ, zurückhaltend, edel etc.
  • Pink: Modern, jugendlich, unschuldig, weiblich, kreativ etc.
  • Braun: Natürlich, regional, robust, männlich, ländlich etc.
  • Schwarz: Dominant, professionell, edel, hochwertig, ausgefallen, zeitlos etc.
  • Weiß: Gesund, sauber, edel, ruhig, rein, professionell
Farbkreis Farbschemata - Schattierung
Farbkreis Farbschemata - zwei Farben
Farbkreis Farbschemata - 5 Farben
Farbkreis Farbschemata - 3 Farben

Monochromatisch

Kombiniert eine Farbe mit mehreren Schattierungen

Komplementär

Kombination von zwei Farben, die sich im Farbkreis gegenüber liegen

Analog

Ihr könnt zwei bis drei Farben wählen, die im Farbkreis nebeneinander liegen

Triadisch

Drei Farben die im Dreieck zu einander im Farbkreis liegen
Welche Form passt am besten zu meinem Logo Design
Neben Farben haben auch Formen eine psychologische Wirkung auf uns. Du kannst in diesem Bezug auf klassische Formen oder sogar auf eigene Kreationen zurückgreifen.

• Rund – Vollkommenheit, Unendlichkeit, Geschlossenheit
• Dreieckig – Führung, Dominanz, Stärke, Überlegenheit
• Rechteckig – Effizient, Stabilität
• Winkel – Angriff, Aggressiv, Kreativ
• vertikale Linien wirken autoritär und zeigen Wohlstand
• horizontale Linien wirken eher ruhig, stabil und sicher
• Abstrakte Formen – Tiere, originelle Formen, Gegenstände oder Gesichter

Schriftarten / Fonts
Schrift ist nicht gleich Schrift! Neben Farben und Formen spielen die Schriftarten eine entscheidende Rolle beim Logo Design. Ihr könnt Schriften oder Fonts generell in vier Kategorien unterteilen

1. Schriften mit Serifen
2. Egyptienne Schriften
3. Sans-Serif Schriften
4. Schreibschrift

Step VI
Prozess zu deinem persönlichen Logo Design

Wir erstellen generell unterschiedliche Varianten deines Logos. Dein Logo muss überall funktionieren, egal ob digital oder im Print oder auf Textilien. Erstelle dir dazu eine Checkliste, wo das Logo später zum Einsatz kommt. Wir geben uns gegenseitiges Feedback und kreieren so ein neues Logo für dein Unternehmen.

Step VII – Die ultimative Checkliste ins Sachen Logo Design
Zum Schluss noch eine finale Checkliste für dein Logo Design bevor es zum Design geht
Checkliste Logo Gestaltung vorab
1

Deine Marken-Ziele?

2

Wie ist die Marken-Persönlichkeit?

3

Was macht die Konkurrenz?

4

Was ergab euer Brainstorming?

5

Welcher Stil von Logo gefällt dir?

6

Welche Farbe, welche Formen und welche Schrift gefallen dir?

Die finale Checkliste für dein Logo Design nach dem Entwurf!
Checkliste Logo Gestaltung
1

Passt Persönlichkeit Logo & Persönlichkeit Marke zusammen?

2

Was sticht vom Logo heraus?

3

Wie korreliert das Logo im Markt?

4

Kannst du das Logo überall einsetzen?

5

Hast du die Daten als Vektordatei?

Lasst uns kreativ werden

Logo Design

Farben, Formen, Proportionen, Logoart

Zum neuen Marken-LogoZum neuen Marken-Logo