Hello Prag I Business & Kultur

By 16. Februar 2016 Allgemein

Das letzte Wochenende habe ich in Prag verbracht. Die tschechische Hauptstadt an der Moldau war für mich eine Premiere. Grund meiner Reise war eine Anfrage eines Kunden. Wir waren von Freitag bis Montag in der Stadt. Wie jeder normale Tourist, muss auch ich solche Trips etwas planen. Der erste Weg führt natürlich ins Internet. Die Recherche beginnt natürlich mit dem Hotel. Ich habe lange gesucht, wurde dann aber mit dem Jurys Inn fündig. Das Hotel ist sehr zentral gelegen und bietet alles was man sich wünscht. Der nächste Schritt betrifft die Anreise. Fährt man mit dem Zug, oder doch mit dem eigenen Auto. Selbstverständlich muss das dann auch sicher geparkt werden, was sich die Hotels und Parkplatzinhaber auch sehr gut bezahlen lassen. Aus diesem Grund wollten wir von Bayreuth mit dem Fernbus nach Prag fahren. Das hat den großen Vorteil, dass man sich nicht um irgendwelche Gewichtlimits kümmern muss. So kann man das komplette Equipment mit nehmen, was natürlich immer toll ist. In Prag finden oft tolle Konzerte statt, wie auch an diesem Wochenende. Wie der Zufall so will, war Disclosure am Sonntag in Prag. Mit diesem Punkt, war die Planung abgeschlossen.

Prag-Sehenswürdigkeiten-Seifenblasen-Altstädter-Rathaus-Prag-Prague

juedisches-Viertel-tanzender-friedhof-prag-prague-sehenswuerdigkeiten-urlaubsbilder

Mit den Fernbus kommt man super nach Prag. Wir sind von Bayreuth gerade mal vier Stunden (inkl. zwei Stopps) gefahren. Vom Busbahnhof zum Hotel waren es gerade mal fünf Minuten zu Fuß. Nach meinem Termin, haben wir die Stadt unsicher gemacht und konnten uns so bereits einen ersten Eindruck von der Innenstadt machen. Am Samstag schlossen wir uns der Masse von Touristen an und klapperten die ersten Sehenswürdigkeiten ab. Auf dem Programm stand natürlich: Rathaus, Karlsbrücke und der Wenzelsplatz.

Touristen-Karlsbrücke-Prag-Sehenswürdigkeiten-Touristenstrom

Touristen-Karlsbrücke-Prag-Sehenswürdigkeiten-Touristenstrom-Wenzelsplatz-Nachtclub-Nationalgalerie

Viele unserer Bekannten haben uns dann doch den Hinweis mitgeben müssen, dass wir uns vor Taschendieben in acht nehmen sollen. Hier kann ich aber Entwarnung geben, wir haben uns in keiner einzigen Situation unwohl gefühlt. Am Abend haben wir im Hotel zu Abend gegessen, dies kann ich nur empfehlen! Die Küche ist wirklich super und die Preise sind für solche eine Metropole top. Viele Fotografen unter euch werden mir bestimmt zustimmen, wenn ich behaupte, dass es immer schwierig, ist die Fotografie mit in den Urlaub zu integrieren. Ich versuche mir immer einen Tag oder Abend bei solchen Trips für das reine Fotografieren zu reservieren. Am Abend zog ich also los und fotografierte die Hot Spots von Prag. Zeit sollte man unbedingt mit einplanen, denn das Auf- und Abbauen der Ausrüstung ist natürlich nicht in zwei Minuten erledigt. Für meine kleine Exkursion habe ich mir meine Nikon D800 und vier Objektive geschnappt. Etwas unwohl war mir schon, mit 12000 Euro Nachts durch Prag zu laufen, aber die Asiaten hatten zum Teil noch größere Kameras dabei. 😉 Rein theoretisch würden auch zwei Objektive (Weitwinkel & Tele) ausreichen.

Prag-Tschechische-Republik-Prague-Karlsbrücke-Karlsbruecke-Sehenswürdigkeiten-Panorama-Fotokurs-City-Sights-Nachtaufnahme-Night

Bei meinem Fotowalk durch die City, musste ich oft den Kopf schütteln. Kennt sich eigentlich noch irgendjemand mit seiner Kamera aus. Achtung: Es versuchen Touristen bei völliger Dunkelheit ein Foto zu schießen. Anmerkung: Ohne Stativ; Freihand war das Motto! Unfassbar!!! Oder: Interner Kamerablitz wird verwendet, um ein Foto der zwei Kilometer entfernten Burg zu schießen! SRY ich wein gleich! Aber naja, anscheinend sind die meisten dann doch mit ihren Bilder zufrieden. Ich gebe seit vier Jahren Fotokurse, jeder der bei mir war versteht nach diesem Kurs die Grundlagen der Fotografie. Jeder weis, dass bei Nacht ohne Stativ kein gutes Foto rauskommen kann. Wer wissen möchte, was er bei Urlaubsfotos beachten muss, der sollte sich über einen Fotokurs Gedanken machen. Ich zeige euch wie man das Optimum aus euren Fotos rausholt und kläre euch über die Grundlagen für ein gutes Foto auf.

Am Sonntag besuchten wir die Prager Burg. Für dieses Bauwerk sollte sich jeder Zeit nehmen. Egal ob Wachwechsel oder die zahlreichen Museen, es ist für jeden etwas geboten. Aufpassen solltet ihr nur wenn ihr die Straßen überquert. Die zahlreichen Segwaytouren fahren manchmal etwas arg dreist. Durch die Goldene Gasse kommt man wieder bequem an die Ufer der Moldau. Für alle Süßen unter euch habe ich jetzt noch eine Empfehlung. Das Hotel Imperial hat ein sagenhaftes Kaffeehaus im Erdgeschoss. Jeder der auf Kaffee, Torten oder böhmische Küche steht, sollte sich das nicht entgehen lassen.Prager-Burg-Pražský-hrad-Nacht-Night-Hradschin-Hauptstadt-Tschechien-Prague

Prag-Prague-Karlsbrücke-Karlsbruecke-Sehenswürdigkeiten-Panorama-Fotokurs-City-Sights-Nachtaufnahme-Night-Urlaubsbilder-Burg-Wenzelsplatz-langzeitbelichtung-photoshop-adobe-max-hoerath

Am Sonntag Abend stand noch das Konzert von Disclosure an. In der Mala Sportovni Hala (kleinen Halle) sollte der Gig stattfinden. Als wir um 19.00 Uhr an der Location ankamen, waren wir durch die gefühlt eine Kilometer Warteschlange etwas überrascht. Eigentlich war um 18.30 Uhr Einlass. Nach gut einer halben Stunde des Wartens, kamen bereits einige Fragen auf. Es ging gar nichts mehr! Nach zwei Stunden riss uns der Geduldsfaden und wir verließen unseren Platz in der Schlage. Also wir am Halleneingang waren, bemerkten wir, dass noch kein einziger Zuschauer in der Halle war. Um 22.00 Uhr platzte dann die Bombe: Das Konzert wird abgesagt! Die Leute waren wirklich angep….. Wir haben uns mit Leuten aus Holland, England, Mexiko und Österreich unterhalten, alle waren der gleichen Meinung: Die Organisation die Force Entertainment war so schlecht, dass es schon eine Frechheit war. Rundum haben wir den Abend bei sehr guten Mochitos in der Hotelbar ausklingen lassen. 😉

Das offizielle Statement der zwei Heinis:

Dear Czech Republic,

It is with huge regret that we had to cancel the show at the Mala Sportovni Hala here in Prague tonight. We’ve been working tirelessly with the venue and promoter today and have done everything within our power to try and resolve the issues. We are not allowed to be specific now, but it was unsafe for the show to go ahead. The safety of our fans is number one priority and we want to make it clear that we will never put our fans in danger for the sake of a show. We love this wonderful city and were so excited to play for you all after a fun day being tourists, and we are so sad that we couldn’t perform for you all. We hope you can understand, and thank you all so much for waiting patiently. 

Love Guy & Howard X

Oft werde ich gefragt, was ich noch mit den Bilder anstelle, wenn ich nach Hause kommen. Ich bearbeite natürlich nicht alle Bilder, aber die Sahnestücke bekommen noch das I-Tüpfelchen. Aus diesem Grund habe ich euch einige Vorher-Nachher Bilder in den Beitrag gepackt! So könnt ihr den Unterschied der Bearbeitung relativ gut erkennen.

 

Ich kann euch einen Besuch in der Tschechischen Hauptstadt nur empfehlen. Eine lebhafte und bunte Stadt mit vielen Fassetten.

Euer Max

Facebook-Max-Hoerath-Design

[tg_button href=“http://www.maxhoerathdesign.de/kontakt/“ align=“right“]Kontakt[/tg_button][tg_button href=“http://www.maxhoerathdesign.de/shop-fotoshooting-hochzeitfotograf-fotograf-fotokurs-workshop//“ align=“right“]Shop[/tg_button]

Max Hörath Design

Author Max Hörath Design

Was steckt hinter Max Hörath Design? Kreativität, Engagement, Komeptenz und jede Menge Leidenschaft!Über mich – Steckbrief: Alter: 26 Jahre Wohnort: Kulmbach Arbeit: Max Hörath Design Ausbildung: Veranstaltungskaufmann in der Stadt Kulmbach Studium in Ansbach Studiengang: Multimedia & Kommunikation (MuK) seit 2011 Hobbies: Schwimmen, Radfahren, Klettern, Web, Fotografie, Animationen, Reden Zukunftspläne: Multimedia Agentur

More posts by Max Hörath Design

Leave a Reply