Businessfotos / Bewerbungsbilder mit Mary

Businessfotos

Businessfotos außerhalb des Fotostudios geht nicht – und wie das geht! Ich durfte diesmal meine Kommilitonin Mary fotografieren. Wir haben uns bei diesem Shooting überlegt, das Ganze bei uns an der Hochschule in Hof zu fotografieren. Vergleicht man Bewerbungsbilder die im Studio fotografiert sind mit Aufnahmen die on Location fotografiert worden sind, fällt natürlich sofort der „andere“ Hintergrund auf. Wie immer in Sachen Design, lässt sich natürlich über Geschmack streiten, ist ein neutraler Hintergrund besser, oder macht eine on Location Aufnahme das gewisse Etwas? Nun was ich euch sagen kann ist, dass ein Shooting an einem Wunschort doch um einiges aufwändiger ist, als ein Businessshooting im Studio. Doch Warum?

  • Termin – Wann können Model & Fotograf?
  • Termin – Wann ist die Location zugänglich?
  • Erlaubnis – Darf man dort fotografieren?
  • Technik – Gibt es dort Strom?
  • Kontakt –  Wen muss man fragen?
  • Lagerung – Kann ich mein Equipment irgendwo ablegen
  • Umziehen – Gibt es eine Möglichkeit für das Model sich umzuziehen

Ihr seht also, dass es einiges zu organisieren gibt, bevor man überhaupt zum Fotografieren kommt. Auch bei unserem Shooting haben wir es erst auf den zweiten Anlauf geschafft. Wir hatten ebenfalls noch die Freiheitshalle und noch ein Hotel als Alternative. Überlegt euch vorher, was das Foto aussagen soll. Gerade bei Businessfotos ist es sehr wichtig, dass das Styling und die Location zusammenpassen.

Mary hatte mehrere Outfits für ihre Businessfotos dabei. Wir wollten jedes Outfit in Action, also beispielsweise bei einem Walk fotografieren und natürlich auch in klassischen Posen. Es ist eine große Herausforderung Fotos zu schießen, die als Lifestyle-Schuss fungieren soll. Warum ist das so? Die Antwort ist relativ einfach: Euer Model muss schauspielern! 90 Prozent meiner Kunden sind keine Models, d.h. ihr müsst gerade für solche Bilder wesentlich mehr Zeit einplanen, also für die Klassiker. Doch nicht nur das Model ist bei solchen Businessfotos wichtig, sondern auch das Timing des Fotografens. Ebenso erhöht sich der Ausschuss der Bilder, denn nicht jeder Schuss sitzt.

Wie immer im letzten Absatz, muss ich mich recht herzlich beim Model Mary bedanken. Ein tolles Fotoshooting mit einem tollen Model! Jetzt muss es nur noch mit der Bewerbung klappen, aber ich denke das ist kein großes Problem.

Neuer Job oder erste Bewerbung und noch kein Bild? Dann dürft ihr euch sehr gerne bei mir melden!
Euer Max

Max Hörath Design

Author Max Hörath Design

Was steckt hinter Max Hörath Design? Kreativität, Engagement, Komeptenz und jede Menge Leidenschaft!Über mich – Steckbrief: Alter: 26 Jahre Wohnort: Kulmbach Arbeit: Max Hörath Design Ausbildung: Veranstaltungskaufmann in der Stadt Kulmbach Studium in Ansbach Studiengang: Multimedia & Kommunikation (MuK) seit 2011 Hobbies: Schwimmen, Radfahren, Klettern, Web, Fotografie, Animationen, Reden Zukunftspläne: Multimedia Agentur

More posts by Max Hörath Design

Leave a Reply