was successfully added to your cart.

Warenkorb

Expo 2015 in Mailand

By 1. Oktober 2015 Oktober 5th, 2015 Allgemein

Feeding the Planet, Energy for life!

Vor gut drei Wochen war ich in Mailand. Mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Region Lombardei. Egal was man sucht ob Kultur-, Medien- oder Mode in Milano findet man es. Die Universitätsstadt und der internationaler Finanzplatz als Sitz der Italienischen Börse bietet alles was man als Touri so braucht. Ich komme mir immer vor, als würde ich auf einer Open Air Modeshow zu Gast sein. High Heels, Anzüge und noch höhere High Heels sind so präsent wie nirgendwo anders. Die Mädels könnte man alle in jedes GNTM Casting stecken, bei dem sie bestimmt Chancen hätten.

Mailand-expo-2015-strassenbahn-streetfotografie-dom

Mailand-expo-2015-strassenbahn-streetfotografie

Mailand-expo-streetfotografie-langzeitbelichtung-am-tag

Doch wie es einige bestimmt mitbekommen haben, ist natürlich auch die Expo in diesem Jahr in Mailand zu finden. Mein letzter Besuch auf einer Expo war in Hannover (also schon laange her). Wie immer bei einem Städtetrip stellt sich  immer die Frage, was nimmt man eigentlich mit? Ich besitze keine Reisezooms mehr, die einen großen Brennweitenbereich abdecken, also ist die Frage noch schwerer. Zu dem kommt hinzu, dass wir mit dem Flieger angereist sind. Von München ist man in 50 Minuten dort, dann noch mit dem Zug in die City und los geht´s. Nur Handgepäck! (Eine Katastrophe für Frauen und deren Schuhe). Ich hatte nur meine D750 und das 24-70mm dabei. Muss reichen!

Wir waren den ganzen Tag auf der Expo was man spätestens am Abend an den Füßen gemerkt hat. Das Messegelände ist riesig! Der Hauptgang war gefühlt 5 Kilometer lang. Auf jeder Seite waren die Pavillons angeordnet.

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-15

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-13
Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-14

Unser Hauptaugenmerk galt dem französischen Pavillon, denn Gini musste eine Bauwerksanalyse des Pavillons erstellen.

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-2
Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-11

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-6

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-8

Natürlich hatten wir nicht ganz bedacht, dass so viele Menschen auf der Expo sind. Denn die Schlangen vor dem Eingängen waren zum Teil so lang, dass man das Ende nicht sehen konnte. Wir hatten erst nach dem Besuch erfahren, das durchschnittlichen 250000 Besucher auf der Messe sind. Wir insgesamt in 12 Pavillons wobei einer ganz klar der Beste war. Deutschland hat sich für diese Expo wirklich etwas einfallen lassen.

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-16

Expo-Pavillion-France-2015-Mailand-Milan-17

Man bekam während des Anstellens, ein unscheinbares leeres Heft in die Hand gedrückt. Jeder Besucher war etwas verdutzt, kein Stift, keine Zeichen rein gar nichts. Als wir von einer netten Dame im Inneren auf italienisch, englisch und deutsch begrüßt wurden, klärte sich das Ganze schnell. Dieses Heft war eine Art Projektionsfläche, denn an der Decke waren Beamer die genau auf diese Fläche die Informationen projizierten. Durch Bewegung nach oben und unten konnte man die Inhalte durchstöbern. Durch leichtes klappen der Fläche, konnte man wie in einem Buch zur nächsten Seite blättern. Rundum ein echt cooles Gadget!

Betrachtet man die Expo aus dem fotografischen Gesichtspunkt, so ist es für mich immer spannend solch eine Veranstaltung bildlich festzuhalten. Es passiert ständig etwas neues und die Fotomotive hören niemals auf.

Im Großen und Ganzen war es ein toller Trip in einer tollen Stadt. Mailand ist immer einen Besuch wert, doch wie in jeder Stadt braucht man gutes Schuhwerk für die langen Wege.
Euer Max

[tg_social_icons]

Max Hörath Design

Author Max Hörath Design

Was steckt hinter Max Hörath Design? Kreativität, Engagement, Komeptenz und jede Menge Leidenschaft!Über mich – Steckbrief: Alter: 26 Jahre Wohnort: Kulmbach Arbeit: Max Hörath Design Ausbildung: Veranstaltungskaufmann in der Stadt Kulmbach Studium in Ansbach Studiengang: Multimedia & Kommunikation (MuK) seit 2011 Hobbies: Schwimmen, Radfahren, Klettern, Web, Fotografie, Animationen, Reden Zukunftspläne: Multimedia Agentur

More posts by Max Hörath Design

Leave a Reply