Fotoshooting mit Maria

Am Samstag durfte ich die reizende Maria (mal wieder :-)) im Studio begrüßen. Das Shooting war recht spontan, doch Maria überraschte mich mit einem mega Kopfschmuck, den sie und ihr Freund zusammengeklebt haben. Sah wirklich top aus!!! Die ganzen Blumen waren auf einem Haarreif „montiert“. Das Teil zu beherrschen war gar nicht so einfach. Nachdem die wunderschönen langen (in diesem Fall total störenden) Haare gebändigt waren, legten wir gleich mit dem Fotoshooting los.

Licht Set Up:

Rundum geht es ja um einen Portrait Beauty Schuss, da dachte ich mir wir könnten  eine nette und weiches Gegenlicht ins Spiel bringen. Ich stellte also hinter Maria eine 90er Softbox auf. Dieses Licht sorgt für ausreichend weiches Licht im Bild. Den Look erkennt man immer an den weichen Verläufen an den Schultern oder am Hals eines Models. Die hintere Softbox wurde von zwei Striplights (rechts und links) vervollständigt. Die Softboxen mit den Maßen 130 x 20 cm sorgen für ein weiches Licht und die nötigen Schatten auf der Haut.

Der Flower Shot im Detail:

Max-Hoerath-Design-Fotograf-Fotostudio-Bayreuth-Bamberg-Beauty-Fotoshooting-Editorial-Werbung-Nürnberg-Berlin-München
Ich war schon recht angetan vom Out of the Cam Material, die Frau die haben ja fast immer was zu meckern :-). In der Collage seht ihr links einen Querformatschuss den ich um ein Portrait erweitert habe. In der Nachbearbeitung wurde das Üblich wie Hintergrundbearbeitung, Beautyretusche, Dodge and Burn und eine Farbanpassung durchgeführt.

Doch der Einkaufskorb von Maria war keinesfalls ausgeschöpft. Es befanden sich noch zwei kleine Flaschen im Korb – Latexfarbe!!! Nach dem Honigshooting die nächste Sauerei (na toll!) Wir hatten mal null Plan, wie sich so eine Farbe auf der Haut verhält. Fließt sie schnell oder langsam, kann man sie verdünnen. Also man kann sie verdünnen, je nach dem wie stark man dies macht, fließt sie schneller oder langsamer. Wir haben wirklich wenig Wasser hinzu gegeben und die Farbe machte sich schon auf den Weg Richtung Bauchnabel.

Latex with Maria:

Erotik-Akt-Teilakt-Fotograf-Fotostudio-Max-Hörath-Design-Kulmbach-Bayreuth-Bamberg-Erlangen-Weiden-Nürnberg-Coburg-ErfurtDas andere Bild aus der Reihe mit dem Latex findet ihr ganz oben des Blogeintrags. Ich weiß viel nackte Haut 🙂 . Das weiche Licht welches Maria einhüllt ist wieder von der hinteren Softbox. Es wurde in der Post mit Weiß-Verläufen noch etwas verstärkt. Der zentrierte Latextropfen sieht man vielleicht sogar erst auf den zweiten Blick (was bei dem Model natürlich kein Wunder ist). Nächstes Mal hoffe ich haben wir bunte Farben, aber für den Anfang schon echt top.

Was soll ich sagen, der Korb war immer noch nicht leer. Es fand sich noch Tüll einmal in Schwarz und einmal in Blau darin. Da ich immer auf Farben stehe, war die Entscheidung natürlich schnell auf den blauen Tüll gefallen. Da ich in diesem Fall das Ringlicht eingesetzt hatte, wollte ich diesmal nicht nur eine Dauerlichtquelle einsetzen sondern eine zweite (LED Lampe). Die Lampe ist eigentlich zum Videodrehen gemacht, doch ich komm einfach nicht dazu. Aber es wird irgendwann bestimmt eine Tutorialserie geben. In der Post wurden noch weitere light leak und lens flares ins Bild montiert. Dieses Foto dauerte lediglich 5 Minuten und kann sich wirklich sehen lassen.

Richtig-Fotografieren-Lernen-Workshop-Fotokurse-Bayreuth-Bamberg-Weiden-Hof-Coburg-NürnbergWie immer muss ich das Model loben, hat mir wieder mega viel Spaß gemacht. Tolle Ideen und wie immer bestens gelaunt. Wenn ihr auch einmal ein cooles Fotoshooting machen wollt oder eine coole Location kennt schreibt mir eine Mail!!!

Ich wünsche euch eine schöne Woche!
Euer Max

 

Max Hörath Design

Author Max Hörath Design

Was steckt hinter Max Hörath Design? Kreativität, Engagement, Komeptenz und jede Menge Leidenschaft!Über mich – Steckbrief: Alter: 26 Jahre Wohnort: Kulmbach Arbeit: Max Hörath Design Ausbildung: Veranstaltungskaufmann in der Stadt Kulmbach Studium in Ansbach Studiengang: Multimedia & Kommunikation (MuK) seit 2011 Hobbies: Schwimmen, Radfahren, Klettern, Web, Fotografie, Animationen, Reden Zukunftspläne: Multimedia Agentur

More posts by Max Hörath Design

Leave a Reply