Timelapse 2.0 – Syrp Genie

By 15. Januar 2016 Allgemein

Es gibt so viel NEUES! Ich muss mich bei euch entschuldigen, wenn ihr auf neue Posts warten musstet! Ich konnte mich der Grippewelle nicht entziehen und musste mich einige Tage etwas erholen. Jetzt gibt es aber einige neue Storys rundum Max Hörath Design. Als ich heute von einem Fotoshooting mit der Firma Raps nach Hause kam, war das Paket von Marcotec endlich da. Ich habe lange überlegt ob ich in einen System für Zeitraffer (Timelapse) investiere. Es gibt zahlreiche Unternehmen die hierfür hervorragende Produkte anbieten. Ich bin beim Startup „Syrp“ dann doch hängen geblieben. Was kann die „Genie“ denn tolles? Die Genie ist einfach zu bedienen, portabel und speziell für Timelapse- oder Filmaufnahmen gebaut. Die Größe ist speziell für den Transport in der eigenen Fototasche konzipiert. Sie funktioniert ohne weitere Controller oder Batterien. Weiterhin lässt sich das Gerät auf einem Slider oder Dolly fixieren. Die Genie wurde über Kickstarter finanziert und so denken die Jungs aus Neuseeland auch an die DIY Community. Das System kann beispielsweise an eine selbstgebaute Cable Cam installiert werden. Durch den eingebauten Motor können so Distanzen von bis zu 100 Metern realisiert werden.

Lieferumfang von Syrp:

  • 1x Syrp Genie
  • 1x Bodenplatte für Drehung
  • 1x Bodenplatte lineare Bewegung
  • 1x Netzteil
  • 2x Slider Fixierung (in den Fixierungen lässt sich das Seil einhängen)

produkt-preview-genie-syrp-timelapse-nacht-astrofotografie-zeitraffer-fotokurs-tutorial-cable-cam-sterne-fotografieren-slider-dolly-automatic

Die Genie ist sehr kompakt gebaut. Gewicht könnte etwas weniger sein, aber das stört mich jetzt noch nicht. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau. Der Wechsel der Bodenplatten funktioniert ohne jegliches Problem. Die Genie wird über ein Verbindungskabel mit der Kamera verbunden. So können die beiden Komponenten hervorragend miteinander kommunizieren. Der Benutzer benötigt jedoch für jede Kamera ein unterschiedliches Kabel. In meinem Fall ist das ein Kabel für die Nikon D800 und eins für die Nikon D750.

produkt-preview-genie-syrp-timelapse-nacht-astrofotografie-zeitraffer-fotokurs-tutorial-cable-cam-sterne-fotografieren

Die Bodenplatte lässt sich bequem über einen Mechanismus von der Genie trennen bzw anbringen.

produkt-preview-genie-syrp-timelapse-nacht-astrofotografie-zeitraffer-fotokurs-tutorial-cable-cam

Die zweite Bodenplatte die standardmäßig im Lieferumfang zu finden ist, verfügt über ein Seil, dass über eine Spule läuft. Dieses lässt sich als Antriebsseil verwenden, so kann sich die Genie am Seil entlangziehen. So lassen sich große Distanzen überbrücken. Die Software ist sehr einfach zu verstehen. Jedoch habe ich heute gleich die aktuelle Firmware 2.6.2 aufgespielt. Es stehen unterschiedlichste Modi bei der Timelapsefotografie zu Verfügung. Es sind Presets wie Sterne, Wolken oder Menschen vorinstalliert. Selbstverständlich kann der Fotograf auch seine eigenen Einstellungen an der Location eingeben. Gerade für Sonnenaufgänge bzw. Untergänge gibt es den neuen Bulb Modus. So sind auch diese schwierigen Gegebenheiten kein Problem mehr. Nützlich für terminierte Aufnahmen ist der Auto Start. Dieser erlaubt den präzisen Start nach Uhrzeit. Ich freu mich schon mega auf den ersten Einsatz und das Ergebnis mit der Syrp Genie. Wahrscheinlich wird der erste Versuch erstmal in die Hose gehen, aber man wird eben nur durch Fehler besser. 😉

Wünsche euch ein schönes schneereiches Wochenende!
Euer Max

Facebook-Max-Hoerath-Design

[tg_button href=“http://www.maxhoerathdesign.de/kontakt/“ align=“right“]Kontakt[/tg_button][tg_button href=“http://www.maxhoerathdesign.de/shop-fotoshooting-hochzeitfotograf-fotograf-fotokurs-workshop//“ align=“right“]Shop[/tg_button]

Max Hörath Design

Author Max Hörath Design

Was steckt hinter Max Hörath Design? Kreativität, Engagement, Komeptenz und jede Menge Leidenschaft!Über mich – Steckbrief: Alter: 26 Jahre Wohnort: Kulmbach Arbeit: Max Hörath Design Ausbildung: Veranstaltungskaufmann in der Stadt Kulmbach Studium in Ansbach Studiengang: Multimedia & Kommunikation (MuK) seit 2011 Hobbies: Schwimmen, Radfahren, Klettern, Web, Fotografie, Animationen, Reden Zukunftspläne: Multimedia Agentur

More posts by Max Hörath Design

Leave a Reply