Kalenderfotograf Max Hörath Design

By 4. Dezember 2019Dezember 19th, 2019On Location, Image
Fotografieren lernen - Fotokurs On Location Werkstatt

In diesem Jahr durfte ich das zweite Mal als Kalenderfotograf fungieren. Mein Kunde Dimitri Nazarenko von FFD kam mit dieser tollen Anfrage zu mir. Dimitri ist Spezialist für die Entfernung von Dellen oder die Folierung von PKWs. Auf der Suche nach dem perfekten Werbeinstrument hatte er den Einfall, dass er einen Werkstattkalender produzieren könnte!

Kalenderproduktion im Max-Style

Ich hatte bis jetzt erst einen Kalender für die Universität Bayreuth fotografiert, er hatte aber auch schon etwas mit Fahrzeugen zu tun. In diesem Fall war es der Elektrorennwagen der Uni, beim jetzigen Projekt ging es eher um die Tätigkeit von Dimitri die in einem etwas erotischeren Umfeld fotografiert werden sollte.

Was ist bei der Kalenderfotografie anders?

Bei einer Produktion eines Kalenders sind doch einige Punkte zu beachten. In einer Druckerei könnt ihr natürlich eine Vielzahl von unterschiedlichen Materialien und vor allem Größen wählen. Die Größen bestimmen dann auch das Format! Wir haben uns von Anfang an für einen Hochformat-Kalender entschieden. Somit war klar, dass wir primär im Hochformat fotografieren mussten. Nur so ist es gewährleistet, dass wir alle Bildinformationen 1:1 im Foto wie auch im Kalender haben. Weiterhin muss ein Kalenderfotograf berücksichtigen, dass auch die Datumsfelder der Druckerei auf das Foto gedruckt werden. So wird ein Teil der Fotografie verdeckt. Wichtige Bildinformationen sollten gerade in diesem Bereich nicht sein, da der Betrachter lediglich die Datumsangaben erkennt.

Kalenderfotograf & Models

Neben dem Fotograf benötigten wir natürlich auch unterschiedliche Models für den Kalender von Dimitri. Das erste Model war Elena! Das nächste Model war die Mechanikerin Selina. Wir fotografierten sie direkt nach Elena und konnte die ersten Erkenntnisse bzw. Verbesserungen so umsetzten. Auch Selina machte einen perfekten Job! Ich versuchte generell immer an unterschiedlichen Spots innerhalb der Werkstatt zu fotografieren. Selina durfte sich neben Werkzeugen auch auf der Hebebühne von FFD austoben. Bei Selina probierten wir auch mal ein paar Posen in der schwarzen Corvette. Wie auch bei Elena kamen einige Blitze zum Einsatz. Als zusätzliches Bildelement probierten wir bei Selina auch die Nebelmaschine einzusetzen.

Vielen Dank Selina für deine Zeit! Es war ein super entspanntes Shooting und die Ergebnisse können sich echt sehen lassen. Wie auch Elena bekommt Selina auch drei Monate im Kalender!

Euer Max

P.S. Dieser Blogbeitrag handelt vom Katalogfotograf Max Hörath Design

Max Hörath Design

Author Max Hörath Design

Was steckt hinter Max Hörath Design? Kreativität, Engagement, Komeptenz und jede Menge Leidenschaft!Über mich – Steckbrief: Alter: 26 Jahre Wohnort: Kulmbach Arbeit: Max Hörath Design Ausbildung: Veranstaltungskaufmann in der Stadt Kulmbach Studium in Ansbach Studiengang: Multimedia & Kommunikation (MuK) seit 2011 Hobbies: Schwimmen, Radfahren, Klettern, Web, Fotografie, Animationen, Reden Zukunftspläne: Multimedia Agentur

More posts by Max Hörath Design

Leave a Reply